EU Niedersachen

Stärkung der maritimem Verbundwirtschaft und Offshore-Windenergie

Fonds:
EFRE
Förderperiode:
2014 - 2020

Mit diesem Förderprogramm werden Investitionen und Innovationen im Bereich der niedersächsischen Seehäfen und in der Küstenregion angeregt, die dem Ausbau der Offshore-Windenergie-Infrastrukturen dienen. Zudem soll die Vernetzung von Forschung/Entwicklung, Produktion und Anwendung maritimer Techniken unterstützt werden.

Zielsetzung

Ziel dieses Förderprogramms ist die Stärkung der Wirtschaftsstruktur in diesem Bereich. Darüber hinaus soll die Förderung das Wirtschaftswachstum in der jeweiligen Region ankurbeln und für Arbeitsplätze sorgen.

Was wird gefördert?

In den niedersächsischen Seehäfen:

  • Ausbau der Kapazitäten im Hinblick auf die Offshore-Windenergie (insb. Errichtung moderner Produktions-, Montage-, Transport- und Umschlagkapazitäten)

In der niedersächsischen Küstenregion:

  • Entwicklung und erstmalige Fertigung neuartiger Schiffstypen (z. B. Offshore-Versorger) und innovativer Antriebskonzepte
  • Erforschung und erstmalige Produktion innovativer Elemente für die Offshore-Windenergie (z. B.Gründungsstrukturen, Rotorblätter, Generatoren)
  • Vernetzung von Forschung / Entwicklung, Produktion und Anwendung maritimer Techniken in der Küstenregion

Wie wird gefördert?

Die Förderung erfolgt als nicht rückzahlbarer Zuschuss von bis zu 50 % der förderfähigen Ausgaben. Die Förderhöhe beträgt mindestens 100.000 Euro und je nach Fördergegenstand maximal 4 bzw. 5 Millionen Euro.

Fördervoraussetzungen

Antragsfristen werden auf der Website der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) bekannt gegeben.