EU Niedersachen

Interreg Europe

Förderbereich:
Interreg
Fonds:
EFRE
Förderperiode:
2014 - 2020

Interreg Europe – interregionale Zusammenarbeit: Kooperationsnetze und Erfahrungsaustausch, um die Wirksamkeit bestehender Instrumente für Regionalentwicklung und Kohäsion zu verbessern

Zielsetzung

Interreg Europe ist das neue „Policy Learning“-Programm der EU im Bereich der Regionalentwicklung. Zu den vier Themen Forschung, technologische Entwicklung und Innovation, Wettbewerbsfähigkeit von KMU, CO2-arme Wirtschaft sowie Umwelt und Ressourceneffizienz können in Projekten gemeinsam mit anderen Aktionspläne zur regionalen Entwicklung entwickelt, umgesetzt und anschließend evaluiert werden. Ab Anfang 2016 werden zudem „Policy Learning“-Plattformen bereit stehen. Diese bilden die Basis für kontinuierliches Lernen über öffentliches Verwaltungshandeln und sollen dazu beitragen, dass die Akteure effektiver werden bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen.
EFRE-Budget: ca. 359 Millionen Euro.

Behörden in ganz Europa können sich im Rahmen von Interreg Europe über gute Praktiken und Ideen zur Funktionsweise der öffentlichen Politikarbeit und der dazugehörigen Lösungen austauschen, um ihre Strategien für die Bürger vor Ort zu verbessern. Das Interreg Europe Programm verfügt für den Zeitraum 2014-2020 über ein EFRE-Budget in Höhe von 359 Millionen EUR.

Was wird gefördert?

In Interreg Europe werden zwei Arten von Aktivitäten finanziert:

Kooperationsprojekte: Die Partnerschaften in den Kooperationsprojekten bestehen aus öffentlichen Organisationen der unterschiedlichen europäischen Länder. Diese arbeiten drei bis fünf Jahre zusammen, um ihre Erfahrungen zu einem bestimmten Politikfeld auszutauschen. Jede an diesem Kooperationsprojekt beteiligte Region erstellt einen Aktionsplan. Durch diesen wird detailliert sichergestellt, was in der Region getan wird, um die aus der Kooperation gezogenen Lehren auch in der Praxis umzusetzen. Die Projekte überwachen auch die Umsetzung des Aktionsplans, um festzustellen, wie gut die Kooperation funktioniert hat. Ggf. können Pilotmaßnahmen beantragt und getestet werden. An diese ist unter bestimmten Voraussetzungen eine gesonderte Finanzierung geknüpft.

„Policy-Learning“ Plattformen: Diese thematischen Plattformen bieten einen Raum für kontinuierliches Lernen. Jede Organisation, die sich mit Politiken zur Regionalentwicklung in Europa befasst, kann auf die Plattformen zugreifen. Dadurch erhalten sie die Möglichkeit Lösungen zur Verbesserung des Managements und der Umsetzung dieser Politiken zu finden. Die Kooperationsprojekte und Plattformen haben ihren Schwerpunkt zu den folgenden vier Themen, die alle mit der regionalen Entwicklung verbunden sind: Forschung, technologische Entwicklung und Innovation, Wettbewerbsfähigkeit von KMU, CO2-arme Wirtschaft, Umwelt- und Ressourceneffizienz

Weitere Projekte aus dem Förderprogramm:

Interreg Europe
EFRE
Region:
Leine-Weser
Landkreis/kreisfreie Stadt:
Hannover
Projektträger:
Leibniz Universität Hannover Klimaschutzagentur Region Hannover
zum Projekt
EFRE
Region:
Lüneburg
Landkreis/kreisfreie Stadt:
Osterholz- Scharmbeck
Projektträger:
Europäisches Institut für Innovation
zum Projekt
EFRE

DIALOG Dialog für Innovation und lokales Wachstum

Dies ist ein Projekt aus dem Interreg.

Region:
Braunschweig
Landkreis/kreisfreie Stadt:
Hannover
Projektträger:
Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung (Referat 104)
zum Projekt
EFRE
Region:
Leine-Weser
Landkreis/kreisfreie Stadt:
Hameln
Projektträger:
REK Weserberglandplus, vertreten durch den Landkreis Hameln- Pyrmont
zum Projekt
EFRE
Region:
Leine-Weser
Landkreis/kreisfreie Stadt:
Hannover
Projektträger:
Investitions- und Förderbank Niedersachsen NBank, Hannover
zum Projekt
EFRE
Region:
Lüneburg
Landkreis/kreisfreie Stadt:
Osterholz- Scharmbeck
Projektträger:
Europäisches Institut für Innovation
zum Projekt